Nutzerkonto

Muda Mathis

ist Künstlerin, sie lebt und arbeitet in Basel. Sie besuchte die Sigurt Leeder School of Dance in Herisau. Seit 1980 macht sie Performances, Aktionen, Frauenbandprojekte und Ausstellungen. 1986–1988 besuchte sie die Klasse für Audiovisuelle Gestaltung bei René Pulfer an der Schule für Gestaltung in Basel. Dort entstehen Videos und Videoinstallationen Performances in Zusammenarbeit mit Piplotti Rist u a. Seit 1996 ist sie Dozentin an der HGK Hochschule für Gestaltung und Kunst, Basel, und unterrichtet am Institut Kunst mit Prof. Jürg Stäuble.

Weitere Texte von Muda Mathis bei DIAPHANES
Bibliografie
  • Deutsch
  • 2016
  • 2011
    Floating Gaps, Zürich, diaphanes
  • 2010
    Muda Mathis - Sus Zwick (Bildband), Sulgen, Zürich, Niggli
  • 2003
    Fränzi Madörin, Muda Mathis, Sus Zwick : Kunstmuseum Olten (Hg. von Pierre-André Lienhard, Annina Zimmermann und Esther Maria Jungo), Basel, Schwabe
  • 1997
    Nicht nur Körper : Künstlerinnen im Gespräch ; Miriam Cahn, Hannah Villiger, Muda Mathis, Pipilotti Rist, Maya Rikli, Daniela Keiser, Pia Gisler (Hg. von Isabelle Malz), Baden, Müller
  • 1995
    J'aime l'éléctricité : Muda Mathis (Hg. mit Markus Landert), eine Publikation des Kunstmuseums Thurgau, Sulgen, Niggli
  • Erinnerung
  • Basel
  • Gegenwartskunst
  • Performance
  • Performance-Kunst
  • Darstellende Kunst