Nutzerkonto

Kijan Malte Espahangizi

Kijan Malte Espahangizi

ist Wissenshistoriker und Geschäftsführer des Zentrums »Geschichte des Wissens« der ETH & Universität Zürich. Er hat an den Universitäten Köln und Sevilla Geschichte und Physik studiert. Von 2006 bis 2010 war er wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Professur für Wissenschaftsforschung der ETH Zürich. 2010 beendete er seine Promotion mit dem Titel Wissenschaft im Glas. Eine historische Ökologie moderner Laborforschung. Er leitet die Redaktion von Nach Feierabend. Zürcher Jahrbuch für Wissensgeschichte. Seine Forschungsinteressen sind Wissensgeschichte, Wissenschafts- und Technikgeschichte, materielle Kulturen, Historische Epistemologie, Ökologie und Anthropologie, Erinnerungskulturen, Migrationsgeschichte.

Weitere Texte von Kijan Malte Espahangizi bei DIAPHANES
Bibliografie
  • Deutsch
  • 2015
    Nach Feierabend 2015, Zürich, diaphanes
  • 2014
    Stoffe in Bewegung, Zürich, diaphanes
  • 2011
    »The Twofold History of Laboratory Glassware«, in: Mathias Grote, Max Stadler und Laura Otis (Hg.): Membranes, Surfaces and Boundaries. Interstices in the History of Science, Technology and Culture, (S. 17–33), Berlin, Verlag
  • Zirkulation
  • Chemie
  • Wissensgeschichte
  • Kreislauf
  • Infrastruktur
  • Physik
  • Rohstoff
  • Phänomenologie
  • Labor
  • Wissenschaftsgeschichte
  • Epistemologie
  • Ökologie
  • Materialfluss
  • Materialität
  • Genealogie